HARP-Europa-Afrika-Kooperation - Familienföderation für Weltfrieden und Vereinigung e.V. - Deutschland: FFWV Deutschland | FFWPU Germany

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Artikel

HARP Europa unterstützt HARP Afrika

Ivory Coast - Summer Project

Bericht von Pierre Kwala


Mein Bruder Ntima und ich hatten die Gelegenheit mit einem Team aus insgesamt 5 Leuten aus Europa, nach Abidjan (Elfenbeinküste) zu reisen. Vertretend für das ESGD (European Second Gen Department) waren Sean und Yebuny aus England und Martin aus der Slowakei dort. Zusammen mit der Jugend unserer Bewegung in der Elfenbeinküstewurde ein Sommerworkshop organisiert, mit dem Motto „Be Original“.

Es kamen mehr als 120 Kinder / Jugendliche um am Workshop teilzunehmen.
2 Tage vor dem Workshop wurde ein Training für den Staff organisiert. Dort lernten wir uns alle näher kennen und teilten unsere Ansichten über die Erziehung von Kindern in unserer Bewegung mit. Beide Seiten (europäisch wie auch westafrikanisch) konnten viel von einander lernen.

Das Motto „Be Original“ beschäftigte sich mit der Beziehung zwischen Gott und den Wahren Eltern. Uns wurde näher gebracht, wie wir mehr Vertrauen in unsere Identität bringen und unseren Charakter entwickeln und stärken können. Ein Tag wurde dem Thema der sexuellen Reinheit gewidmet. Aus persönlichen Testimonies des ESGD Staffs konnten wir mehr Einsicht darüber erhalten, wie wir uns gut auf ein Leben mit unserem zukünftigen Partner vorbereiten können.

Ein Highlight des Workshops bestand aus mehreren persönlichen Testimonies von Staff-Mitgliedern aus der Elfenbeinküste und Europa. Sie berichteten den Teilnehmern, wie sie mit verschiedenen Schwierigkeiten im Leben umgegangen sind und sie überwinden konnten. Auch wurde ein sogenannter „Familien -Tag“ organisiert, der in einem lokalen Nationalpark stattfand. Mit Sport und Spiel und einen Spaziergang durch den Park, hatten wir die Chance, uns als Familie näher zu kommen.

Am Ende des Workshops, drückten viele aus, dass ihnen die kreative Vielfalt des Workshops sehr gefallen hat. Die Treffen in einem der 16 Teams gab ihnen die Gelegenheit, sich viel besser kennen zu lernen und mehr über das Leben von Gleichaltrigen, die auf einem anderen Kontinent leben, zu erfahren.

Ich bin sehr froh und dankbar, diese Erfahrung gemacht haben zu dürfen, da ich viele neue Freundschaften schließen konnte. Auch wurde mir dadurch die Kultur und Lebenssituation der Familien in der Elfenbeinküste viel näher gebracht. Da das Projekt ein Erfolg war, hoffen wir, das es in Zukunft noch mehr Aktivitäten dieser Art gibt.

Viele Grüße von
Pierre


Mehr über das Projekt gibt es auf der ESGD Webseite zu lesen


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü